• Neben unseren Wochenkursen bieten wir in regelmäßigen Abständen Workshops und Kurse an. Diese werden oft von Lehrern aus unserem Yoga-Freundeskreis geleitet mit denen wir seit Jahren gemeinsam unterschiedliche Lehren und Angebote entwickeln und in unserem Yoga-Raum in Donaustauf anbieten.

    Diese, jeder für sich, einzigartigen Yoga Lehrer möchten wir Ihnen hier vorstellen. 

  • Steffi Süß-Janssen

    Yoga styles: Chi Yoga, Einzeltherapie Yoga

    Ich praktiziere seit 15 Jahren Yoga. Neben meiner Ausbildung zur Lehrerin für Chi Yoga bei Lucia Nirmala Schmidt absolvierte ich 2008 die Ausbildung zur Yogalehrerin (Yoga Alliance) im Air Yoga München. Diese Ausbildung war sehr umfangreich und gab mir die Möglichkeit verschieden Yogastile kennenzulernen - von Prana Flow, Iyengar Yoga, Anusara Yoga , Hatha Yoga über ISTHA Yoga.Ich bedanke mich bei meinen Lehrern Christine May, Richard Hackenberg, Doug Keller, Lucia Nirmala Schmidt für die wunderschönen Erfahrungen. Darüber hinaus nutze ich meine jahrzehnte lange Erfahrung als professionelle Fitnesstrainerin dazu, mit Schülern heute in der Yoga-Einzeltherapie gezielte körperliche Beschwerden zu verbessern. In meinen Stunden achte ich darauf, dass die Asanas präzise und anatomisch korrekt ausgeführt werden, aber gleichzeitig auch gefühlt und genossen werden können. Atem und Bewegung, die ineinander fließen und zu mehr Leichtigkeit und tiefer Verbundenheit führen. Und: Yoga darf Spass machen!

  • Sabine Eyerer

    Yoga styles: Chi Yoga, Hatha Yoga, Schwerpunkt Rücken

    Fitness und sportliche Aktivitäten begleiten mein Leben wie ein roter Faden. So fand ich auch den Weg in meine erste Yogastunde bei Steffi in den VHS-Räumen. Anfangs nur als Ausgleich zu meinen anderen Sportarten und zum Herunterfahren gedacht, rückte Yoga im Laufe der Zeit immer mehr ins Zentrum meines Lebens. So entwickelte sich schnell der Wunsch mehr zu erfahren und ein tieferes Verständnis für die Zusammenhänge von Körper , Geist und Bewusstsein zu bekommen. 2007 absolvierte ich die Basisausbildung für Chi Yoga bei Lucia Nirmala Schmidt in Zürich und begann Yoga zu unterrichten. Mehr und mehr entwickelte ich meinen Yogastil mit Hauptaugenmerk auf Rücken und Wirbelsäule, nicht zuletzt weil ich selbst ein Rückenleiden habe. Anfang 2014 entschloss ich mich zu einer Hatha Yogalehrerausbildung  (YA 200 h)  bei Richard Hackenberg mit Schwerpunkt Anatomie, Alignment und Pranayama. Ich bin dankbar dafür meinen Lebensweg mit Yoga gehen zu dürfen, da es für mich ein Weg mit Herz ist. Und ich dankbar dafür in Steffi`s wunderbaren Yogaraum wirken zu dürfen.

    Namaste , Sabine 

  • Bettina Deiminger

    Yoga styles: Hatha Yoga

    Eigentlich kam ich zum Yoga wie es wahrscheinlich Viele tun – ich war auf der Suche nach einer Methode mich entspannen zu können. Als Migräne-Patientin wurde mir das auch empfohlen und ich probierte vorher schon Alles mögliche an Entspannungstechniken aus.

    Irgendwann stand ich dann in einem Yoga-Kurs und dachte mir nur: Das ist es! Sofort war ich fasziniert von der Lenkung des Atems, davon, dass ich Außenherum die Welt einfach sein lassen konnte und trotz der Anstrengung im Anschluss an eine Yogapraxis einfach nur glücklich war.

    Ich wollte also mehr: Mehr von der Ausgeglichenheit wenn ich mal Durcheinander war, mehr von der Ruhe wenn ich mal wieder im Chaos versank und mehr von der Anregung wenn ich mal wieder antriebslos in den Seilen hing.

    Und so kam es, wie es kommen musste – von Anfangs nur einmal wöchentlichen Besuchen in Yoga-Kursen wurde eine ganzheitliche Beschäftigung daraus. Denn es geht um viel mehr als nur die Asana-Praxis.  Die Erfahrungen, die ich im Yoga mache, kann ich auch in meinem täglichen Leben machen. Alles was ich hier erfahre, hat mit mir zu tun, mit meinem Weltbild, mit meinen Verhaltensweisen, mit dem, wie ich bin:

    dass es sich lohnt, manchmal seine Angst zu überwinden; dass man mit Geduld manchmal einfach mehr erreicht als mit Willen, dass man durch Demut und Dankbarkeit Schritt für Schritt zum Ziel kommt ☺

    Ich habe mehr die Verbindung zu mir gefunden und möchte  mein mir eigenes, fröhliches und grundsätzlich optimistisches Weltbild auf meinen Unterricht übertragen. Humor und Freude, Spaß am Leben und auch in deiner Praxis, dabei aber die richtige Anatomische Ausrichtung sind mir wichtig.

     

  • Helga Baumgartner

    Yoga styles: Yin Yoga

    Helga absolvierte ihre YinYoga Ausbildung bei den bekanntesten Lehrern weltweit,u.a. in Kalifornien bei Paul Grilley und Sarah Powers. Ihr Unterricht verbindet Asanapraxis, Meditation, das Studium der indischen Yogaphilosophien und die chinesische Meridianlehre. Diesen Yogastil aus langen und ruhigen Yin Sequenzen, die das  Faszien- un Meridiansystem des Körpers stimulieren und stärken, ergänzt sie mit fliessendem und dynamischen Hatha Yoga. Das Ergenbis ist eine ganzheitliche Praxis, die Körper, Herz und Geist belebt.

  • Tanja Renner

    Yoga styles: Prana Flow

    Aus einer Phase der chronischen Müdigkeit heraus habe ich Yoga gefunden. Stück für Stück hat sich meine körperliche Konstitution verbessert, ich wurde wacher und klarer, habe wieder Energie in mir gespürt. Mit regelmäßigem Üben habe ich festgestellt, dass sich Veränderungen nicht nur auf körperlicher, sondern auch auf geistiger Ebene einstellen. Meine Wahrnehmung hat sich verändert und erweitert, ich konnte alte Denkmuster durchbrechen. Yoga brachte mich auf einen Weg zu mehr Ruhe, Gelassenheit und inneren Frieden. Die Erkenntnis, dass Yoga nicht nur reine Körperertüchtigung auf der Matte ist, sondern massiven Einfluss auf mein Denken und Handeln nimmt, hat mich fasziniert und ich habe mich gefragt, wo dieser Weg wohl hinführen kann.

    Deshalb habe ich 2016 mit Bestärkung meiner Lehrerin Stephanie Süß-Janssen eine Ausbildung im Prana Flow® Vinyasa Yoga bei Christine May absolviert.

    Im Prana Flow werden die Asanas vom Atem geführt auf immer wieder neue Art und Weise fließend und wellenartig aufgegriffen und es wird so ein „Hineinspüren“ und immer tieferes Eintauchen in die entstehende Energie ermöglicht. Dabei geht es weniger um die "perfekte" äußerliche Ausführung der Haltungen. Vielmehr wird die innere Entwicklung des Übenden und die Entfaltung seines vollen Potentials gefördert. Ziel ist es den Moment zu fühlen, Verbundenheit mit sich selbst, den natürlichen Rhythmen und der universellen Energie zu erfahren.

    Yoga ist ein großes Geschenk.
    Atmen, lauschen, wahrnehmen, spüren, zulassen, reflektieren und all diese Erfahrungen von der Matte ins Leben bringen – für dieses schier unerschöpfliche Potential zur Weiterentwicklung bin ich sehr dankbar. Gerne möchte ich diese Erfahrungen teilen.

     

    Alles ist möglich!

  • Kerstin Portscher

    Yoga styles: Anusara inspired ™

    registrierte Anusara inspired ™ Yoga Lehrerin und Diplom-Psychologin

    Kerstin Portscher lebt und arbeitet in München. Zu ihrer geliebten Heimatstadt Regensburg hält sie regelmäßig Kontakt. Sie war viele Jahre als zeitgenössische Bühnentänzerin und Choreographin tätig, arbeitet als Diplom-Psychologin und Psychotherapeutin und unterrichtet mit großer Leidenschaft seit fast 10 Jahren Yoga. Die Beziehung des Menschen zu sich selbst, zu anderen und zum Leben ist der zentrale Fokus ihres Interesses. Ihre Erfahrung im körperlichen Ausdruck von Gefühl (Tanz), im Verstehen von Gefühlen (Psychologie) und in der Übung der Integration und Akzeptanz aller Gefühle (Spiritualität) verleihen ihrem Yoga-Unterricht einzigartige Tiefe, Klarheit und Lebendigkeit. 

  • Lilli Podola

    Yoga styles: Kundalini Yoga

    Nampreet Kaur, Lilli Podola, Jahrgang 1975, Biologin

    Kundalini Yogalehrerin und Lehrerin für therapeutisches Yoga (IYGK)

    Für mich ist Kundalini Yoga die effektivste Weise vom Alltag abzuschalten, mich mit mir selbst zu verbinden und das gemeinsame Schwingen von Körper, Geist und Seele tatsächlich zu erfahren. Kundalini Yoga ist auf den ersten Blick durch dynamische Übungen, die in einer Kriya (Übungsreihe) zusammengefasst sind, gekennzeichnet. Die Wirkung auf unser Körper–Geist-System ist jedoch weitaus vielfältiger. Sie ist meditativ und zugleich anregend, kräftigend genauso wie tief entspannend. Wir stärken unseren Körper, die Organe, wir erholen uns, bauen Stress ab, entwickeln starke Nerven, erschaffen Mitgefühl und Selbstliebe. Meditationen mit und ohne Mantren genauso wie Pranayama (bewusste Atemführung) sind ein fester Bestandteil der Kundalini Yoga Stunde. 

  • Birgit Aumer

    Freiberufliche Physiotherapeutin

    Während meiner 25jährigen Berufserfahrung bin ich sämtliche medizinische Fachgebiete durchlaufen und habe viele verschiedene Behandlungsstile kennengelernt. Dass der Mensch nur in seiner Ganzheitlichkeit mit Körper, Geist und Seele zu behandeln ist, wurde mir ab dem Zeitpunkt bewusst, als ich in die Palliativmedizin einstieg. Durch meine eigene „späte Berufung“ zum Yoga („Danke Steffi, dass du so hartnäckig warst!“) durfte ich erfahren, wie perfekt Physiotherapie und Yogapraxis zu einem sanften Behandlungskonzept verschmelzen können.